Punktspiel in der A-Klasse

TSV Wolfratshausen - FC Deisenhofen III 2:3 (0:1)

Das Spiel der vor Anpfiff punktgleichen Tabellennachbarn begannen beide Seiten druckvoll, ohne dass sich die Teams große, zwingende Torchancen erarbeiten konnten. Die Wölfe standen defensiv relativ sicher, in der Offensivbewegung zeigten sich zwar gute Ansätze, der finale Pass und das letzte Quäntchen Konsequenz blieben jedoch aus. Nach über einer Viertelstunde der Rückschlag: Ein Freistoß der Gäste aus dem Halbfeld sorgte für Verwirrung im Strafraum - der TSV musste einem Rückstand hinterherlaufen. Weil bis zum Halbzeitpfiff nur Robert Garbe mit einem sehenswerten Lattentreffer aus guten 20 Metern gefährlich vor dem Gästetor auftauchte, blieb es beim 0:1.

Wer nach dem Seitenwechsel darauf hoffte, die Hausherren würden das Spiel nun drehen, wurden bitter enttäuscht. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel (54. & 55. Spielminute) sorgte die junge Mannschaft aus Deisenhofen mit einem Doppelschlag gegen ungeordnete Wolfratshauser für klare Verhältnisse. Die Wölfe intensivierten in der Folge ihre Angriffsbemühungen und kamen so zu Chancen. Die Treffer von Alexandru Giurgiu (78.) und Sebastian Damm (90.) fielen allerdings zu spät, um aus dem Heimspiel noch Punkte mitzunehmen.